Sonntag, 6. November 2011

Initiative Sonntagssüß - glutenfreie Muffins -

Hach ja!

Eine Weile habe ich dieses Bloggen jetzt vorbereitet. Vorwiegend durch lesen, zugegeben. Viele Bloggerinnen, denen ich so zulese, machen bei den verschiedensten immer wiederkehrenden Aktionen mit. Eine davon ist Sonntagssüß und sie darf auch die erste sein, der ich mich anschließe. Juchei! Auch wenn ich sicher gleich alle Regeln breche, da wir an einem Samstag gebacken haben.

Eigentlich hatte sich Tochter.Groß die "echten" Lillifeemuffins gewünscht. Im Laden hielt sie dann die Packung in der Hand, schaute sie prüfend an und erklärte mir, dass ich die ja nicht essen kann und wir daher andere Muffins backen sollten.

Dank einer Zöliakie-Diagnose vor einigen Jahren darf ich mich glutenfrei ernähren, muss also jegliches Getreide meiden. Wenn ich backe, backe ich in der Regel glutenfrei. Zwar sind die Back- und Geschmackseigenschaften dieser Mehlmischungen, die z.B. aus Mais, Kartoffel, Teff und Guarkern bestehen, deutlich anders als die von Weizen- und Roggenmehl, aber da die Alternative "kein Kuchen" ist, gehe ich das Wagnis "glutenfrei backen" mittlerweile genauso gern ein wie das des glutenfreien Kochens. Lange Rede, kurzer Sinn; statt weizenmehlhaltiger Lillifeemuffins gab es glutenfreie Blaubärmuffins mit extratoller Verzierung.

"Erst das Eigelb mit dem Zucker..." - Tochter.Groß hat Ahnung, Dank Koch-AG. Man beachte die perfekte Unordnung auf diesem Küchentisch professionelle Haltung des Mixers.

Fünf Minuten zuvor hatten sie geschätzt ein Viertel dieser Größe. Zuviel Backpulver?




Da war das Krümelmonster bereits unterwegs.


Das Rezept für diese Muffins ist übrigens ein wenig einfach. Zwei Päckchen glutenfreie Backmischung zusammengerührt, mit ein wenig Vanille und einem Schuss frischem Orangensaft verfeinert, bei etwas weniger Temperatur als angegeben bis sie fertig waren gebacken und letztlich mit Zuckerguss garniert. Auf Wunsch von Tochter.Groß übrigens mit zigmal gefiltertem Orangensaft, statt Zitronensaft angerührt.

Lecker war's!

Viele Grüße, Jasmin

Kommentare:

  1. Lecker sehen sie aus, die Blaubär-Muffins. Auch wenn ich keinerlei Ahnung von Backen mit ohne herkömmlichen Mehl habe. Ich bin mir sicher, sie haben Euch allen geschmeckt!

    Ach ja, und ein herzliches Willkommen in der Bloggerwelt. Viel Spaß und allzeit kreative Blogging-Ideen. ;)

    Viele Grüße von Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Also meinen Sonntag hast du auf alle Fälle versüsst!!

    AntwortenLöschen
  3. ...solange ihr was für sonntag übrig lasst :-) herzlich willkommen!

    AntwortenLöschen
  4. herzlich willkommen! und backen am samstag ist erlaubt - essen gilt natürlich nur am sonntag ;))

    AntwortenLöschen
  5. Danke für eure lieben Kommentare! :)

    AntwortenLöschen