Freitag, 9. Dezember 2011

Tochter-Mutter-Wochenende in Goslar

Guten Morgen!

Ich habe euch nicht vergessen und auch schon ein schlechtes Gewissen. Der Arbeitsalltag hat mich gerade dezent im Griff, außerdem habe ich die glorreiche Idee gehabt, viele Weihnachtsgeschenke selbst zu nähen. Regelmäßig gibt es Weihnachtsfeiern (das macht irgendwann wirklich keinen Spaß mehr ...) und Tochter.Groß möchte auch noch bespaßt werden. Hach. Heute aber habe ich früh Feierabend und sehe zu, euch ein paar Fotos meiner bisherigen Arbeiten zu zeigen!

Bis dahin einige Impressionen aus dem Tochter-Mutter-Wochenende in Goslar. Es war suuuper. Und ja - wir waren in der Jugendherberge. Sehr zu empfehlen, muss ich sagen.

"Mama, der Kinderpunsch hier schmeckt ganz anders als der zuhause auf dem Weihnachtsmarkt! Der hier, der schmeckt nach Wald."


Der Weihnachtsmann - er war dabei!

Bergwerkmuseum inkl. Führung in den Rammelsberg - sehr eng, sehr tief, sehr dunkel, sehr interessant. Doppeldeutigkeiten versehentlich.

Die Blicke waren nicht zu beschreiben ...

Hunger!



Naturhaus Bad Harzburg

Wie viel Gewicht hält ein Streichholz aus? (Tochter.Groß hat es auf 6kg gebracht)

Mein Kind pflanzt seine Zimmerfichte.

v.r.n.l.: Fichtenwald, Tochter.Groß, ADAC-Bär, ich - beim Glühwein/Kinderpunsch nach der geglückten Rettung durch den gelben Engel (nehmt ERST den Schlüssel in die Hand und macht DANN das Auto zu. Andersrum ist nicht empfehlenswert. Vor allem dann nicht, wenn der Ersatzschlüssel 80km entfernt liegt)


Making of: The Hexenhaus



Auch mit dabei - unser Improadventskranz. Ein selbstgemachtes (!) Geschenk meiner sehr lieben Krippeneltern.


Bis dann erstmal!

Viele Grüße, Jasmin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen