Dienstag, 12. Februar 2013

Riesige Sporttasche aus Plastiktüten

Hallo ihr Lieben!

Meine alte Sporttasche sieht zwar ganz gut aus, aber sie ist schon älter, viel zu klein und außerdem - und das ist das wichtigste - GEKAUFT. War ja klar, dass eine neue her muss.

Die Modellsuche war nicht schwer, ich habe mich allein schon von der Größe her für die Fiona aus dem Buch "Tolle Taschen selbst genäht" entschieden. Der Oberstoff ist ein marineblauer schwarzer Köperstoff, der Futterstoff aus schwarzem Leinen. Bemalt ist das ganze mit Glitterfarbe.


Eigentlich wollte ich Wachstuch als Futter benutzen, damit die nassen Handtücher sich nicht unschön durchdrücken, aber natürlich fehlten mir ganz genau 10cm. Es war schon spätabends und ich wollte einfach nicht auf den nächsten Tag warten. Da dachte ich an meine ollen blauen Mülltüten. Schnell zwischen zwei Lagen Backpapier gelegt und gebügelt - tada! Die Futtertasche habe ich dann aus vierlagiger Tüte erneut zugeschnitten und auf die linke Seite der eigentlichen Futtertasche gelegt.

Die Verarbeitung war gut, nur beim Bügeln muss man ein wenig aufpassen, damit die Hitze sich gleichmäßig verteilt und die Tüten gleichmäßig einschmelzen, anstatt zu wellen.


 

Ich liebe meine neue Tasche! Endlich passen alle Sportsachen inkl. Bademantel und Schuhe locker rein, die Größe ist einfach perfekt. Allerdings fehlt mir dann doch noch eine Flaschenseitentasche. Sollte ich sie nochmal nähen, würde ich an der kurzen Seite eine einplanen.

Liebe Grüße,

Jasmin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen