Sonntag, 29. September 2013

Das war's - die lange Nacht des Selbermachens

Hallo!

Kati und ich standen bis 18 Uhr mit gemischten Gefühlen im Gemeindehaus. Wird das ein guter Abend? Passen viele ganz unterschiedliche, einander unbekannte Näher (und eine Häklerin) zusammen? Kommt überhaupt irgendwer?!

Ja, sie kamen! Bis 1 Uhr wurde genäht, gehäkelt, gesprochen, geholfen, gelacht, gegessen, geschwatzt, geschnitten, geflucht (Stichwort: zweimal derselbe Fehler hintereinander), geprobt und so weiter. Fazit des Abends: Das riecht verdammt nach Wiederholung!

Nicht nur, dass wir als Organisatoren (okay okay, ich hab meinen Namen gegeben - aber ohne Kati hätte ich es nicht geschafft) heute auf der Glückswelle surfen, sind wir begeistert von den vielen unterschiedlichen Charakteren, die vom Anfänger bis zum Profi bunt gemischt waren. Jeder brachte seine Kompetenzen ein, jeder half jedem und vor allem ging jeder mit einem Lächeln nach Hause.

Nachdem die Lokalpresse bei uns war, kam noch ein befreundeter Fotograf vorbei, der auf meine Bitte hin ein paar Impressionen des Abends schoss und uns die Bilder zur Verfügung stellt.



Danke für diesen tollen Abend, Mädels!


Einmal fotogen gucken, klappt nicht, danke.

Zwei Tische weiter gab's mehr Erfolg.







Sandra lässt sich nicht ablenken.


 Ein seltener Moment, in dem ich wirklich mal genäht habe. Vor lauter Gequatsche kam das bei mir etwas kurz.




Manch eine hatte (natürlich) ihren halben Hausstand dabei. 

Wunderschöne Häkeleien von Antje von orbitalfrosch.de!


Gegen 1 Uhr gab's dann noch ein Gruppenfoto der letzten Überlebenden.
Trotz durchgehend alkoholfreier Getränke und an und für sich ausreichend Schlaf brauchte ich ein Katerfrühstück (vielleicht war ich glückstrunken?), bestehend aus heißer weißer Schokolade mit Sahne und Kakaotopping.

Bis zum nächsten Mal!

Liebe Grüße, Jasmin

Kommentare:

  1. Ihr Lieben,
    vielen Dank, es hat viel Spaß gemacht und war schön euch kennengelernt zu haben! Sehr gerne wieder. :o)
    Mann, war das 'ne kurze Nacht: Wir hatten ja noch etwas Wegstrecke, dann noch total geflasht wach im Bett und am nächsten Morgen fuhr das Auto um 9h schon zum nächsten Nähtreffen... *lach*
    Seid ganz lieb gegrüßt,
    Elfchen

    AntwortenLöschen
  2. Ja, was soll ich noch Schreiben? Habe ja schon alles gebloggt :). Schön wars, bei einer Wiederholung bin ich gern dabei.
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen