Dienstag, 1. Oktober 2013

Glutenfreie Regenbogentorte mit White Chocolate-Frosting

Huhu!

Es ist zwar schon eine Weile her, aber meine Schwester und ich sahen uns zu einem Weihnachtsfeiertag innerhalb der letzten Jahre gezwungen, den Bereich Kaffeetrinken abzudecken. Ganz angemacht von Jolijous Regenbogentorte war uns völlig klar - die brauchen wir auch! Und das natürlich glutenfrei.

Das Rezept ist einfach, wiegt aber zugegebenermaßen schwer:


Der Einfachheit halber habe ich zwei Backmischungen glutenfreien Kuchens angerührt. Eigentlich wollte ich gern eine Backmischung ohne Zitronengeschmack haben, aber die gibt's ohne das berühmte Klebereiweiß nicht. Der Teig wurde dann durch sechs geteilt und in Regenbogenfarben eingefärbt. Ich empfehle an dieser Stelle die Pulverfarben von Crazy Colors. Erstmal verändern sie die Konsistenz des Teiges nicht, wie es Flüssigfarben tun, und dann färben sie - wie man sieht - wahnsinnig intensiv. Ich habe pro Teig zwei Farbpäckchen benutzt, aber das wäre unnötig gewesen.


Die Teige wurden einzeln abgebacken. Eine Springform mit Backpapier ausgelegt und - wichtig! - den Rand mit Butter, Margarine oder Öl bestrichen. Beim blauen Boden habe ich das nicht gemacht. Er blieb nur ein winziges bisschen am Rand hängen und riss einmal komplett durch.

Da die Torte perfekt unperfekt werden sollte, habe ich natürlich mit voller Absicht zwei unterschiedlich große Springformen benutzt *hust
 

Nun ging es an die Buttercreme mit weißer Schokolade. Eventuell kann man hier schon erahnen, dass es spätestens ab jetzt kalorientechnisch überaus kriminell wird.

So wurden aus 10 Eiweiß, 900g Butter, 250g Zucker, 500g geschmolzener weißer Kuvertüre und ordentlich Vanille eine Buttercreme angerührt. Das dann "mal eben schnell" auf einigermaßen dekorative Art und Weise mit den Böden auf einer Tortenplatte vereint und mit glutenfreien Schokodrops (Smarties hatten damals noch Weizenstärke. Wie es jetzt aussieht, weiß ich nicht) verziert.


Die Torte war saulecker. Dazu machte meine Schwester noch eine Granatapfelsahnetorte mit 500g Sahne. Die war neben dem Rainbowcake eine Erfrischung und ist hier die nächsten Tage zu sehen.

Liebe Grüße, Jasmin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen