Freitag, 25. Oktober 2013

Unser Nähzimmer

Hallo!

Zuerst nähten Kati und ich in der Regel für uns allein. Dann schleppte die eine immer mal wieder ihre Nähmaschine und gefühlt mindestens die Hälfte ihres Hausrats zur anderen ins Nachbarhaus. Irgendwann räumte Kati bei sich im Haus ein winziges Zimmer um und erklärte es zum Nähzimmer. Zwar nähten wir seitdem zusammen, saßen aber mehr über- als nebeneinander. Dann kam die Idee, doch dieses selten genutzte Gästezimmer nebenan zum Nähzimmer zu erklären. Gesagt – getan!


Also wurden Tische, Regale, Stühle und vor allem wahnsinnig viele Kisten geschnappt und nach nebenan geschleppt.



Das Gästebett wurde abgebaut und später ins frühere, kleine Nähzimmer getragen.




Nachdem sie vier Bretter nach nebenan getragen haben …



… war es mit der Motivation unserer kleinen Helfer ein wenig vorbei.






Zum Probesitzen fühlte sich zumindest Lea jedoch in der Lage.





Wir waren irgendwie mit der Anordnung der Möbel unzufrieden.






Daher wurden sie doch noch einmal umgestellt und Kati gab ihren geliebten Schubladenschrank her.



 Für's Zuschneiden haben wir meinen alten Esstisch rüber gebracht.

 


Von Katis Mama bekamen wir einen riesigen Tisch gesponsert!





Am nächsten Tag ging es dann ans Einräumen. Das Chaos sollte geordnet werden.





Und während Kati unsere vielen, vielen, vielen, vielen […] Bänder in die kleinen Kästen einsortierte (danke Papa!),





habe ich die roten Boxen fertig gebastelt und beschriftet.




Natürlich sind wir noch lange nicht fertig. Das Garnchaos möchte sehr gern noch geordnet werden. Momentan arbeite ich an einem Garnregal.



 Das erste Mal nähen war für uns schon ein Erlebnis. Erkennt ihr, was das hier wird?




Die ersten Beschwerdemeldungen wurden übrigens bereits entgegen genommen. Platz 1: „Mama, seit ihr das Nähzimmer habt, bist du gar nicht mehr zuhause“, Platz 2: „Schatz, kommst du heute noch ins Bett?“ und auf Platz 3 steht mehr eine Feststellung als eine Beschwerde: „Wenn du dir eine Matratze ins Zimmer legst, kannst du deine Wohnung kündigen und Geld sparen. Hier kommst du ja eh nur noch zum Pullern raus“. Stimmt, Mama.

Liebe Grüße, Jasmin

Kommentare:

  1. Oh ja wie cool, da kann mein Dachboden nicht mithalten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist dennoch herzlich eingeladen, den langen Weg von 8km auf Dich zu nehmen und uns zu besuchen :)

      Liebe Grüße, Jasmin

      Löschen
  2. Das habt ihr aber wirklich toll gemacht :-) und zu zweit macht das nähen ja noch viel mehr spass.
    Es gibt eine Linkparty wo ganz viele Blogs ihre Machtzentralen vorgestellt haben, schaut doch da mal vorbei http://contadinasway.blogspot.de/p/blog-page_21.html?showComment=1380307085054

    G.L.G. Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Da seid ihr aber sehr fleißig gewesen und habt es euch richtig schön gemacht. Da kann meine kleine Nähecke nicht mithalten.
    Euh beiden viel Spaß in eurem neuen Nähzimmer.

    AntwortenLöschen
  4. Wie klasse - zu zweit macht das doch gleich noch viel mehr Spaß und was die eine nicht hat, hat dann die andere vielleicht! :-)

    Schön, dass ihr vorbeischaut bei der Machtzentralen-Sammlung - danke auch an Jutta für den Tipp! :-)

    Die Klagen der Kinder kommen mir übrigens seeeehr bekannt vor, obwohl ich mich eigentlich in der Kinderetage eingenistet habe. ;-)

    Mir ist übrigens gleich - neben euren tollen Aufbewahungsboxen, dem großen Tisch, der Super-Kommode, dem vielen Platz (wo sind eigentlich die Stoffe? *g*) und überhaupt allem - die tolle genähte Katze aufgefallen, gibt es dazu nähere Infos?? *liebguck*

    Ganz liebe Grüße

    so von Machtzentrale zu Machtzentrale

    Sabine :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine!

      Danke! Wir haben alles was wir haben, einfach zusammengewürfelt. Die Stoffe werden noch gezeigt ;) Hübsch geordnet liegen sie in einem offenen Regal, Fotos davon gibt's aber noch nicht.

      Die Katze stellen wir demnächst vor! Erstmal möchten wir davon einige nähen ;) Evtl. gibt's dazu auch ein eBook. Interesse? :)

      Viele liebe Grüße, Jasmin

      Löschen
  5. Wie schön, herzlichen Glückwunsch zum neuen Reich, das ist ja toll!

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jasmin,
    das ist ja ein hübscher Einblick in die Entstehung eurer "Machtzentrale" ein ganzes Zimmer! Davon träume ich.... :)
    Ich lass Euch auch in meine Nähecke, auch wenn sie eher unter dem Motto "klein aber fein" zu betrachten ist.
    Herzliche Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen